Fahrzeuge

Jeder kennt sie, schon als kleines Kind: Feuerwehrautos. Sie sind groß, sie sind rot, sie haben blaue Lichter auf dem Dach. Kinder malen meistens Autos mit Leitern, doch das ist im wahren Leben nicht immer so.

Wir möchten hier den Fuhrpark vorstellen, die Einsatzzwecke der einzelnen Fahrzeuge beleuchten und Ihnen Gelegenheit geben, sich die Beladung der Fahrzeuge im Einsatz anzusehen.

Löschgruppenfahrzeug 20

Das Löschgruppenfahrzeug 20 wurde 2001 in Dienst gestellt. Einsatzgebiete dieses Löschgruppenfahrzeugs sind unter anderem Löscheinsätze, technische Hilfeleistungen bei Verkehrsunfällen und technische Hilfeleistungen beim Anheben von Lasten. Es verfügt über eine normierte Beladung sowie zusätzliche Ausrüstung, die hier vorgestellt werden soll.

Bereitstellungsplane

Bereitstellungsplane

Auf der Bereitstellungsplane werden alle Gerätschaften ausgelegt, die bei einer technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen zum Einsatz kommen könnten.
Hydraulisches Rettungsgerät Rettungsschere

Hydraulisches Rettungsgerät Rettungsschere

Bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen kommen viele Arbeitsgeräte wie Rettungsschere, Spreizer,und mehrere Teleskoprettungszylinder zum Einsatz. Mit ihnen ist es uns zum Beispiel möglich, das Dach eines Autos zu entfernen.
Unterbauholz

Unterbauholz

Unterbauholz wird verwendet, um angehobene Lasten vor dem Absacken zu schützen.
Werkzeugkasten

Werkzeugkasten

Ein Werkzeugkasten bietet vielerlei Einsatzmöglichkeiten, vom Abklemmen von Fahrzeugbatterien bis zum Abdichten von kleinen Löchern durch Pfropfen.

Ölbindemittel

Ist die Fahrbahn mit Betriebsstoffen wie z.B. Motoröl verschmutzt, wird Ölbindemittel zum Aufnehmen der Flüssigkeit und zum abstumpfen der Fahrbahn aufgetragen. Gereinigt wird die Straße dann von einer Fachfirma.

Atemschutzgerät

Diese werden zum Schutz von giftigen Dämpfen und Gasen, die beispielsweise bei einem Brand auftreten eingesetzt. Eine komplette Atemschutzausrüstung wiegt etwa 20 Kilogramm. Man benötigt eine besondere Ausbildung, um sie tragen zu dürfen.

Blitzlampen

Feuerwehraxt

Airbagsicherung

Airbagsicherung

Airbags die bei einem Verkehrsunfall nicht ausgelöst wurden werden mittels dieser Sicherung zurück gehalten. Sie bietet sowohl der verletzten Person als auch dem Feuerwehrmann Schutz vor einem sich nachträglich öffnenden Airbag.
Halligan-Tool

Halligan-Tool

Hydraulisches Rettungsgerät Spreizer

Hydraulisches Rettungsgerät Spreizer

Bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen kommen viele Arbeitsgeräte wie Rettungsschere, Spreizer,und mehrere Teleskoprettungszylinder zum Einsatz. Mit ihnen ist es uns zum Beispiel möglich, das Dach eines Autos zu entfernen.
  • Bereitstellungsplane

    Bereitstellungsplane

    Auf der Bereitstellungsplane werden alle Gerätschaften ausgelegt, die bei einer technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen zum Einsatz kommen könnten.
  • Hydraulisches Rettungsgerät Rettungsschere

    Hydraulisches Rettungsgerät Rettungsschere

    Bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen kommen viele Arbeitsgeräte wie Rettungsschere, Spreizer,und mehrere Teleskoprettungszylinder zum Einsatz. Mit ihnen ist es uns zum Beispiel möglich, das Dach eines Autos zu entfernen.
  • Unterbauholz

    Unterbauholz

    Unterbauholz wird verwendet, um angehobene Lasten vor dem Absacken zu schützen.
  • Werkzeugkasten

    Werkzeugkasten

    Ein Werkzeugkasten bietet vielerlei Einsatzmöglichkeiten, vom Abklemmen von Fahrzeugbatterien bis zum Abdichten von kleinen Löchern durch Pfropfen.
  • Ölbindemittel

    Ist die Fahrbahn mit Betriebsstoffen wie z.B. Motoröl verschmutzt, wird Ölbindemittel zum Aufnehmen der Flüssigkeit und zum abstumpfen der Fahrbahn aufgetragen. Gereinigt wird die Straße dann von einer Fachfirma.
  • Atemschutzgerät

    Diese werden zum Schutz von giftigen Dämpfen und Gasen, die beispielsweise bei einem Brand auftreten eingesetzt. Eine komplette Atemschutzausrüstung wiegt etwa 20 Kilogramm. Man benötigt eine besondere Ausbildung, um sie tragen zu dürfen.
  • Blitzlampen

  • Feuerwehraxt

  • Airbagsicherung

    Airbagsicherung

    Airbags die bei einem Verkehrsunfall nicht ausgelöst wurden werden mittels dieser Sicherung zurück gehalten. Sie bietet sowohl der verletzten Person als auch dem Feuerwehrmann Schutz vor einem sich nachträglich öffnenden Airbag.
  • Halligan-Tool

    Halligan-Tool

  • Hydraulisches Rettungsgerät Spreizer

    Hydraulisches Rettungsgerät Spreizer

    Bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen kommen viele Arbeitsgeräte wie Rettungsschere, Spreizer,und mehrere Teleskoprettungszylinder zum Einsatz. Mit ihnen ist es uns zum Beispiel möglich, das Dach eines Autos zu entfernen.

    Steckleiter

    Steckleiter

    Mittels der vierteiligen Steckleiter ist es uns möglich, in Höhen von bis zu 7,20 Meter vorzudringen. Dies entspricht dem 2. Obergeschoss.
    FPN-10-2000

    FPN-10-2000

    Die Pumpe FPN 10-2000 steht für Fire Pump Normal Pressure. Diese ist eine fest verbaute Einsatzstellenpumpe, die 2000 Liter Löschwasser mit 10 bar pro Minute fördern kann. Es kann Wasser aus dem Hydrantennetz, aus offenen Gewässern und aus dem Tank des Fahrzeugs verwendet werden.

    Schiebleiter

    Mittels einer Schiebleiter ist es uns möglich, in Höhen von bis zu 12 Meter vorzudringen. Dies entspricht dem 3. Obergeschoss.

    Schleuderketten

    Wehrheimer Feuerwehrfahrzeuge sind weitestgehend mit Allradantrieb ausgestattet. Um die Fahrt auf Schnee und Eis noch sicherer zu machen, werden diese Schneeketten auf Knopfdruck automatisch unter die Räder geschleudert.
    • Steckleiter

      Steckleiter

      Mittels der vierteiligen Steckleiter ist es uns möglich, in Höhen von bis zu 7,20 Meter vorzudringen. Dies entspricht dem 2. Obergeschoss.
    • FPN-10-2000

      FPN-10-2000

      Die Pumpe FPN 10-2000 steht für Fire Pump Normal Pressure. Diese ist eine fest verbaute Einsatzstellenpumpe, die 2000 Liter Löschwasser mit 10 bar pro Minute fördern kann. Es kann Wasser aus dem Hydrantennetz, aus offenen Gewässern und aus dem Tank des Fahrzeugs verwendet werden.
    • Schiebleiter

      Mittels einer Schiebleiter ist es uns möglich, in Höhen von bis zu 12 Meter vorzudringen. Dies entspricht dem 3. Obergeschoss.
    • Schleuderketten

      Wehrheimer Feuerwehrfahrzeuge sind weitestgehend mit Allradantrieb ausgestattet. Um die Fahrt auf Schnee und Eis noch sicherer zu machen, werden diese Schneeketten auf Knopfdruck automatisch unter die Räder geschleudert.

      Schnellangriffeinrichtung

      Dieser, auf eine Haspel aufgewickelte, Schnellangriffsschlauch dient der schnellen Brandbekämpfung, wenn die entsprechend vorgefundene Lage keine Notwendigkeit für den Aufbau des Verteilers vorsieht.
      Schaummittel und Schaumrohr

      Schaummittel und Schaumrohr

      Das Schaummittel wird mittels Zumischer dem Wasser beigemischt und über ein Schaumstrahlrohr an der Einsatzstelle wieder abgegeben.
      Verteiler

      Verteiler

      Der Schnellangriffverteiler ist an einen B-Schlauch angekuppelt. So kann er schnell mitgenommen und in zwanzig Metern Entfernung abgelegt werden.
      Bedieneinheit Hebekissen

      Bedieneinheit Hebekissen

      Mit der Bedieneinheit für die Hebekissen ist es möglich zwei Hebekissen gleichzeitig über je ein Ventil zu steuern.
      Hebekissen

      Hebekissen

      Das Hebekissen wird über die Hebekissen-Bedieneinheit gesteuert. Durch Einfüllen von Druckluft bläst sich das jeweilige Hebekissen auf und kann so eine Last bis zu 31,4 Tonnen anheben. Es kommt zum Einsatz, wenn man sehr schnell schwere Lasten anheben möchte.

      Stromerzeuger

      Der Stromerzeuger erzeugt für uns den nötigen Strom, um einige technische Geräte an der Einsatzstelle nutzen zu können.

      Feuerlöscher und Kübelspritze

      Dies sind Kleinlöschgeräte mit denen Entstehungsbrände beziehungsweise Kleinstbrände gelöscht werden können.
      Standrohr

      Standrohr

      Für gewöhnlich bezieht die Feuerwehr ihr Wasser aus dem unterirdisch verlaufenden Wassernetz. Hierzu wird ein Unterflurhydrant geöffnet und ein Standrohr gesetzt. Bitte beachten Sie beim Parken, dass Sie sich nicht auf Hydrantendeckel stellen.
      Verkehrsleitkegel

      Verkehrsleitkegel

      Verkehrsleitkegel benutzen wir, um unsere Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr abzusichern. Auch sonst können sie zur Kennzeichnung dienen, etwa eines Standrohres oder eines anderen Hindernisses.
      Stativ mit Lichtbrücke

      Stativ mit Lichtbrücke

      Auf der Lichtbrücke sind zwei Halogenstrahler mit je 1000 Watt Leistung angebracht. Sie dienen der Beleuchtung der Einsatzstelle.
      Trennschleifer

      Trennschleifer

      Mit dem Trennschleifer werden Metallteile wie zum Beispiel ein umgeknicktes Baugerüst durchtrennt, um es besser abtransportieren zu können.
      • Schnellangriffeinrichtung

        Dieser, auf eine Haspel aufgewickelte, Schnellangriffsschlauch dient der schnellen Brandbekämpfung, wenn die entsprechend vorgefundene Lage keine Notwendigkeit für den Aufbau des Verteilers vorsieht.
      • Schaummittel und Schaumrohr

        Schaummittel und Schaumrohr

        Das Schaummittel wird mittels Zumischer dem Wasser beigemischt und über ein Schaumstrahlrohr an der Einsatzstelle wieder abgegeben.
      • Verteiler

        Verteiler

        Der Schnellangriffverteiler ist an einen B-Schlauch angekuppelt. So kann er schnell mitgenommen und in zwanzig Metern Entfernung abgelegt werden.
      • Bedieneinheit Hebekissen

        Bedieneinheit Hebekissen

        Mit der Bedieneinheit für die Hebekissen ist es möglich zwei Hebekissen gleichzeitig über je ein Ventil zu steuern.
      • Hebekissen

        Hebekissen

        Das Hebekissen wird über die Hebekissen-Bedieneinheit gesteuert. Durch Einfüllen von Druckluft bläst sich das jeweilige Hebekissen auf und kann so eine Last bis zu 31,4 Tonnen anheben. Es kommt zum Einsatz, wenn man sehr schnell schwere Lasten anheben möchte.
      • Stromerzeuger

        Der Stromerzeuger erzeugt für uns den nötigen Strom, um einige technische Geräte an der Einsatzstelle nutzen zu können.
      • Feuerlöscher und Kübelspritze

        Dies sind Kleinlöschgeräte mit denen Entstehungsbrände beziehungsweise Kleinstbrände gelöscht werden können.
      • Standrohr

        Standrohr

        Für gewöhnlich bezieht die Feuerwehr ihr Wasser aus dem unterirdisch verlaufenden Wassernetz. Hierzu wird ein Unterflurhydrant geöffnet und ein Standrohr gesetzt. Bitte beachten Sie beim Parken, dass Sie sich nicht auf Hydrantendeckel stellen.
      • Verkehrsleitkegel

        Verkehrsleitkegel

        Verkehrsleitkegel benutzen wir, um unsere Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr abzusichern. Auch sonst können sie zur Kennzeichnung dienen, etwa eines Standrohres oder eines anderen Hindernisses.
      • Stativ mit Lichtbrücke

        Stativ mit Lichtbrücke

        Auf der Lichtbrücke sind zwei Halogenstrahler mit je 1000 Watt Leistung angebracht. Sie dienen der Beleuchtung der Einsatzstelle.
      • Trennschleifer

        Trennschleifer

        Mit dem Trennschleifer werden Metallteile wie zum Beispiel ein umgeknicktes Baugerüst durchtrennt, um es besser abtransportieren zu können.

        Löschgruppenfahrzeug 10

        Das Löschgruppenfahrzeug 10 wurde 2011 in Dienst gestellt. Einsatzgebiete dieses Löschgruppenfahrzeugs sind unter anderem Löscheinsätze, technische Hilfeleistungen bei Verkehrsunfällen und technische Hilfeleistungen beim Anheben von Lasten. Es verfügt über eine normierte Beladung sowie zusätzliche Ausrüstung, die hier vorgestellt werden soll.

        Kettensäge und Schnittschutzkleidung

        Zur Beseitigung von Ästen und Bäumen werden Kettensägen eingesetzt. Diese dürfen nur mit spezieller Ausbildung und Schnittschutzkleidung geführt werden.

        Be- und Entlüftungsgerät

        Mit diesem Be- und Entlüftungsgerät haben wir die Möglichkeit frische Luft gezielt in Räume einzubringen. Außerdem ist es uns mit diesem Gerät möglich, kontaminierte Luft aus Räumen abzusaugen.

        Wassersauger

        Wasser- oder auch Industriesauger werden benötigt um kleine bis mittlere Mengen Wasser aufzusaugen, beispielsweise bei einem Wasserrohrbruch.

        Atemschutzgeräte

        Hygieneboard

        Hygieneboard

        Das Hygieneboard bietet uns fließendes Wasser, Seife, Desinfektionsmittel, eine Augenspülflasche und Druckluft, um uns nach dem Einsatz von Schmutz zu befreien.
        Atemschutztafel

        Atemschutztafel

        Um unsere Atemschutztrupps koordinieren und effektiv einsetzten zu können werden sie während ihrer Tätigkeit überwacht. Zu dieser Überwachung gehört unter anderem eine regelmäßige Atemluftdruckabfrage sowie der aktuelle Standort im Gebäude.
        Mobiler Rauchverschluss

        Mobiler Rauchverschluss

        Bei Wohnungsbränden sowie bei Zimmerbränden können wir mit diesem speziellen Vorhang die Rauchgase im Wohnbereich zurück halten. Somit werden der Treppenraum und das restliche Gebäude für den Rettungs-/Rückzugsweg rauchfrei gehalten. Auch der Sachschaden wird damit so klein wie möglich gehalten.
        • Kettensäge und Schnittschutzkleidung

          Zur Beseitigung von Ästen und Bäumen werden Kettensägen eingesetzt. Diese dürfen nur mit spezieller Ausbildung und Schnittschutzkleidung geführt werden.
        • Be- und Entlüftungsgerät

          Mit diesem Be- und Entlüftungsgerät haben wir die Möglichkeit frische Luft gezielt in Räume einzubringen. Außerdem ist es uns mit diesem Gerät möglich, kontaminierte Luft aus Räumen abzusaugen.
        • Wassersauger

          Wasser- oder auch Industriesauger werden benötigt um kleine bis mittlere Mengen Wasser aufzusaugen, beispielsweise bei einem Wasserrohrbruch.
        • Atemschutzgeräte

        • Hygieneboard

          Hygieneboard

          Das Hygieneboard bietet uns fließendes Wasser, Seife, Desinfektionsmittel, eine Augenspülflasche und Druckluft, um uns nach dem Einsatz von Schmutz zu befreien.
        • Atemschutztafel

          Atemschutztafel

          Um unsere Atemschutztrupps koordinieren und effektiv einsetzten zu können werden sie während ihrer Tätigkeit überwacht. Zu dieser Überwachung gehört unter anderem eine regelmäßige Atemluftdruckabfrage sowie der aktuelle Standort im Gebäude.
        • Mobiler Rauchverschluss

          Mobiler Rauchverschluss

          Bei Wohnungsbränden sowie bei Zimmerbränden können wir mit diesem speziellen Vorhang die Rauchgase im Wohnbereich zurück halten. Somit werden der Treppenraum und das restliche Gebäude für den Rettungs-/Rückzugsweg rauchfrei gehalten. Auch der Sachschaden wird damit so klein wie möglich gehalten.

          Steckleiter

          Steckleiter

          Mittels der vierteiligen Steckleiter ist es uns möglich, in Höhen von bis zu 7,20 Meter vorzudringen. Dies entspricht dem 2. Obergeschoss.

          Blitzlampen

          Verkehrsleitkegel

          Verkehrsleitkegel

          Verkehrsleitkegel benutzen wir, um unsere Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr abzusichern. Auch sonst können sie zur Kennzeichnung dienen, etwa eines Standrohres oder eines anderen Hindernisses.

          Pumpe

          Schlauchhaspel

          Auf der Einmannhaspel befinden sich fünf 20m B-Schläuche sowie ein Standrohr und ein Über- und ein Unterflurhytrantenschlüssel. Ein Mann allein kann dadurch eine bis zu 100m lange Wasserversorgung zum Fahrzeug aufbauen.
          • Steckleiter

            Steckleiter

            Mittels der vierteiligen Steckleiter ist es uns möglich, in Höhen von bis zu 7,20 Meter vorzudringen. Dies entspricht dem 2. Obergeschoss.
          • Blitzlampen

          • Verkehrsleitkegel

            Verkehrsleitkegel

            Verkehrsleitkegel benutzen wir, um unsere Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr abzusichern. Auch sonst können sie zur Kennzeichnung dienen, etwa eines Standrohres oder eines anderen Hindernisses.
          • Pumpe

          • Schlauchhaspel

            Auf der Einmannhaspel befinden sich fünf 20m B-Schläuche sowie ein Standrohr und ein Über- und ein Unterflurhytrantenschlüssel. Ein Mann allein kann dadurch eine bis zu 100m lange Wasserversorgung zum Fahrzeug aufbauen.

            Fire-DOS-Anlage - Schaumzumischer

            Es handelt sich hierbei um eine Schaummittelzumischanlage, die kontinuierlich eine Voreingestellte Menge Schaummittel in das Löschwasser einspritzt um somit einen Löschschaum zu erzeugen.
            Zieh-Fix

            Zieh-Fix

            Das Werkzeug "Zieh-Fix" wird beispielsweise eingesetzt, wenn sich eine Person hinter verschlossener Wohnungstür befindet. Das Schloss wird gebrochen und aus dem Zylinder gezogen, ohne das Türblatt oder den Rahmen zu beschädigen. Anschließend wird ein mitgebrachtes Schloss eingesetzt und die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

            Tauchpumpe

            Tauchpumpen können beispielsweise zur Wasserversorgung aus Zisternen oder aber auch zum Abpumpen größerer Mengen Wasser bei Schadenslagen verwendet werden.

            Lichtbrücke mit Stativ

            Faltdreieck

            Faltdreieck

            Das Faltdreieck wird meist in Kombination mit den Verkehrsleitkegeln aufgestellt. Es weist unter anderem auf eine Einsatzstelle hin.
            • Fire-DOS-Anlage - Schaumzumischer

              Es handelt sich hierbei um eine Schaummittelzumischanlage, die kontinuierlich eine Voreingestellte Menge Schaummittel in das Löschwasser einspritzt um somit einen Löschschaum zu erzeugen.
            • Zieh-Fix

              Zieh-Fix

              Das Werkzeug "Zieh-Fix" wird beispielsweise eingesetzt, wenn sich eine Person hinter verschlossener Wohnungstür befindet. Das Schloss wird gebrochen und aus dem Zylinder gezogen, ohne das Türblatt oder den Rahmen zu beschädigen. Anschließend wird ein mitgebrachtes Schloss eingesetzt und die Einsatzstelle der Polizei übergeben.
            • Tauchpumpe

              Tauchpumpen können beispielsweise zur Wasserversorgung aus Zisternen oder aber auch zum Abpumpen größerer Mengen Wasser bei Schadenslagen verwendet werden.
            • Lichtbrücke mit Stativ

            • Faltdreieck

              Faltdreieck

              Das Faltdreieck wird meist in Kombination mit den Verkehrsleitkegeln aufgestellt. Es weist unter anderem auf eine Einsatzstelle hin.

              Einsatzleitwagen 1

              Der Einsatzleitwagen 1 wurde 2005 in Dienst gestellt. Dieser dient der Einsatzlleitung als Führungsfahrzeug und stellt Geräte zur Erkundung und Führung sowie zur Abwicklung des Funkverkehrs sowie zwischen der Einsatzstelle und der Leitstelle bereit. Er verfügt über eine normierte Beladung sowie zusätzliche Ausrüstung, die hier vorgestellt werden soll.

              elw1 fahrerseite

              Megafon

              Das Megafon wird für Durchsagen eingesetzt, zum Beispiel vor einer größeren Menschenmenge.
              Funktionswesten

              Funktionswesten

              Ansprechpartner oder Helfer mit bestimmten Funktionen werden an Einsatzstellen eindeutig erkennbar gemacht.
              Absperrband

              Absperrband

              Durch Absperrband wird die Einsatzstelle oder Teile davon räumlich abgetrennt. Das Absperrband darf nie "einfach so" umgangen werden, denn es dient Ihrer Sicherheit.
              Funkgerät

              Funkgerät

              Mit Funkgeräten kommunizieren Feuerwehrleute an der Einsatzstelle und zur Leitstelle. Jeder Trupp (mindestens zwei Feuerwehrleute) ist mit einem Funkgerät ausgestattet.

              Stromerzeuger

              Damit bei einem längeren Einsatz der Motor des Einsatzleitwagens nicht dauerhaft laufen muss wird ein externer Stromerzeuger verwendet. Dies sorgt für mehr Ruhe im Fahrzeug.
              Verkehrsleitkegel

              Verkehrsleitkegel

              Feuerwehrlaufpläne

              Feuerwehrlaufpläne

              Für Spezialgebäude gibt es oftmals sehr strenge Brandschutzvorgaben. Dazu gehören meist Brandmeldeanlagen mit Rauch- und/oder Brandmelder, die in verschiedene Abschnitte aufgeteilt sind. Um den Melder bzw. den Abschnitt finden zu können gibt es eine Art Atlas für das jeweilige Gebäude um sich zu Recht zu finden.
              • Megafon

                Das Megafon wird für Durchsagen eingesetzt, zum Beispiel vor einer größeren Menschenmenge.
              • Funktionswesten

                Funktionswesten

                Ansprechpartner oder Helfer mit bestimmten Funktionen werden an Einsatzstellen eindeutig erkennbar gemacht.
              • Absperrband

                Absperrband

                Durch Absperrband wird die Einsatzstelle oder Teile davon räumlich abgetrennt. Das Absperrband darf nie "einfach so" umgangen werden, denn es dient Ihrer Sicherheit.
              • Funkgerät

                Funkgerät

                Mit Funkgeräten kommunizieren Feuerwehrleute an der Einsatzstelle und zur Leitstelle. Jeder Trupp (mindestens zwei Feuerwehrleute) ist mit einem Funkgerät ausgestattet.
              • Stromerzeuger

                Damit bei einem längeren Einsatz der Motor des Einsatzleitwagens nicht dauerhaft laufen muss wird ein externer Stromerzeuger verwendet. Dies sorgt für mehr Ruhe im Fahrzeug.
              • Verkehrsleitkegel

                Verkehrsleitkegel

              • Feuerwehrlaufpläne

                Feuerwehrlaufpläne

                Für Spezialgebäude gibt es oftmals sehr strenge Brandschutzvorgaben. Dazu gehören meist Brandmeldeanlagen mit Rauch- und/oder Brandmelder, die in verschiedene Abschnitte aufgeteilt sind. Um den Melder bzw. den Abschnitt finden zu können gibt es eine Art Atlas für das jeweilige Gebäude um sich zu Recht zu finden.

                Besprechungsraum mit Funktisch

                Besprechungsraum mit Funktisch

                Dieser „Raum“ steht dem Einsatzleiter und seinem Assistenten an der Einsatzstelle zu Verfügung. Dort können Besprechungen und weitere Vorgehensweisen besprochen werden. Am Funktisch wird der Funkverkehr mit der Leitstelle und der Einsatzstelle abgewickelt.
                Blitzlampe

                Blitzlampe

                Bitzlampen werden aufgestellt, um den Verkehr vor der Einsatzstelle zu warnen. Sie blitzen ungefähr einmal pro Sekunde.
                • Besprechungsraum mit Funktisch

                  Besprechungsraum mit Funktisch

                  Dieser „Raum“ steht dem Einsatzleiter und seinem Assistenten an der Einsatzstelle zu Verfügung. Dort können Besprechungen und weitere Vorgehensweisen besprochen werden. Am Funktisch wird der Funkverkehr mit der Leitstelle und der Einsatzstelle abgewickelt.
                • Blitzlampe

                  Blitzlampe

                  Bitzlampen werden aufgestellt, um den Verkehr vor der Einsatzstelle zu warnen. Sie blitzen ungefähr einmal pro Sekunde.

                  Teleskopgelenkmast

                  Der Teleskopgelenkmast wurde 2009 in Dienst gestellt. Einsatzgebiete dieses Hubrettungsfahrzeugs sind unter anderem Löscheinsätze, retten aus Höhen und Tiefen und technischen Hilfeleistungen. Er verfügt über eine Beladung ähnlich wie bei einer Drehleiter sowie zusätzliche Ausrüstung, die hier vorgestellt werden soll.

                  Verkehrsleitkegel

                  Verkehrsleitkegel

                  Verkehrsleitkegel benutzen wir, um unsere Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr abzusichern. Auch sonst können sie zur Kennzeichnung dienen, etwa eines Standrohres oder eines anderen Hindernisses.
                  Krankentragenhalterung

                  Krankentragenhalterung

                  Bei der Krankentragenhalterung handelt es sich um eine Vorrichtung, die fest am Korb arritiert wird. Damit wird eine Krankentrage aufgenommen.

                  Überdrucklüfter

                  Mit dem Überdrucklüfter können wir ein Luftstrom erzeugen, um beispielsweise eine Wohnung rauchfrei zu machen. Der Überdrucklüfter kann auch direkt am Korb befestigt werden.

                  Atemschutzgerät

                  Diese werden zum Schutz von giftigen Dämpfen und Gasen, die beispielsweise bei einem Brand auftreten eingesetzt. Eine komplette Atemschutzausrüstung wiegt etwa 20 Kilogramm. Man benötigt eine besondere Ausbildung, um sie tragen zu dürfen.
                  Kaminkehrsatz

                  Kaminkehrsatz

                  Der Kaminkehrsatz wird eingesetzt, um brennenden Ruß bei einem Kaminbrand zu entfernen.
                  • Verkehrsleitkegel

                    Verkehrsleitkegel

                    Verkehrsleitkegel benutzen wir, um unsere Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr abzusichern. Auch sonst können sie zur Kennzeichnung dienen, etwa eines Standrohres oder eines anderen Hindernisses.
                  • Krankentragenhalterung

                    Krankentragenhalterung

                    Bei der Krankentragenhalterung handelt es sich um eine Vorrichtung, die fest am Korb arritiert wird. Damit wird eine Krankentrage aufgenommen.
                  • Überdrucklüfter

                    Mit dem Überdrucklüfter können wir ein Luftstrom erzeugen, um beispielsweise eine Wohnung rauchfrei zu machen. Der Überdrucklüfter kann auch direkt am Korb befestigt werden.
                  • Atemschutzgerät

                    Diese werden zum Schutz von giftigen Dämpfen und Gasen, die beispielsweise bei einem Brand auftreten eingesetzt. Eine komplette Atemschutzausrüstung wiegt etwa 20 Kilogramm. Man benötigt eine besondere Ausbildung, um sie tragen zu dürfen.
                  • Kaminkehrsatz

                    Kaminkehrsatz

                    Der Kaminkehrsatz wird eingesetzt, um brennenden Ruß bei einem Kaminbrand zu entfernen.